Richtig finanzieren



Ein eigenes kleines Haus oder eine Eigentumswohnung – ein Wunsch, den viele Verbraucher haben, sich jedoch schwer tun, diesen in die Tat umzusetzen. Vergleicht man einmal die Statistiken und schaut, wie viele Verbraucher in anderen Ländern in ihren eigenen Immobilien leben, fällt schnell auf, dass wir in Deutschland diesbezüglich noch einigen Nachholbedarf haben. Denn bei uns wird immer noch mehr gemietet als gebaut oder gekauft.

Weniger als jeder dritte Haushalt ist in einer eigenen Immobilie angesiedelt. Vergleicht man dies beispielsweise einmal mit Großbritannien, dann ist da noch viel Luft nach oben. Dort leben knapp 65 Prozent der Bevölkerung in den eigenen vier Wänden. Dies ist jedoch nichts gegenüber Rumänien. Dort sind es nämlich stolze 96 Prozent der Bevölkerung, die Wohneigentum besitzen.

Die passende Finanzierung fehlt



Grund für diese geringen Werte in unserem schönen Land ist nicht etwa die Tatsache, dass wir kein Eigentum haben möchten. Ganz im Gegenteil. Die meisten von uns träumen von einer eigenen Immobilie, die nicht nur ein Dach über dem Kopf bieten soll, sondern gerne auch als Altersvorsorge angesehen wird.

Es scheitert vielmehr an der richtigen Finanzierung, die von den meisten Verbrauchern nicht gefunden wird. Fakt ist, dass ein Großteil der Bevölkerung nicht die finanziellen Mittel ansparen kann, die für den Erwerb einer Immobilie benötigt werden. Ein Kredit beziehungsweise ein ausgeklügelter Finanzierungsplan muss daher her, um das finanzielle Loch schließen zu können und den Wunsch nach einem Eigenheim zu erfüllen.

Die meisten Angebote gehen mit einer sehr langen Laufzeit und hohen monatlichen Belastungen einher. Sind die Einnahmen durch die Erwerbstätigkeit dann nicht langfristig gesichert, kann es schnell zu finanziellen Problemen kommen und der Traum vom Eigenheim wird zu einem Albtraum. Daher ist es wichtig, dass nicht nur einfach ein Kredit mit einer langen Laufzeit angepeilt wird, der dann im Laufe der Zeit umgeschuldet werden kann, sondern dass zusätzliche Absicherungen wie ein Bausparvertrag oder andere Versicherungen in die Finanzierung einfließen. Zudem muss ausreichend Spielraum für zusätzliche Zahlungen oder auch Zahlungsausfälle sein. schließlich verläuft das Leben nie nach einem strikten Plan, sondern hält immer wieder Überraschungen bereit.

Bausparkassen bieten interessante Finanzierungskonzepte



Die Redaktion von Qomparo hat sich einmal intensiv mit dem Thema Baufinanzierung auseinandergesetzt und dabei die Angebote der unterschiedlichsten Bausparkassen ganz genau unter die Lupe genommen. Dabei hat sich herauskristallisiert, dass diese auch in Zukunft durchaus am hart umkämpften Markt der Finanzierungen ihren Bestand haben können und neben den unterschiedlichsten Tarifen auch einen guten Service und vor allen Dingen viel Sicherheit anbieten.

So sind es vor allen Dingen die guten alten Bausparverträge, die bei der Finanzierung einer Immobilie eine sehr große Rolle spielen. Schließt man diese frühzeitig vor dem Kauf einer Immobilie ab, kann bei Fälligkeit des Vertrages das angesparte Geld als Anzahlung beim Kauf zum Einsatz kommen.

Wird der Bausparvertrag jedoch erst mit dem Kauf der Immobilie angeschlossen, kann das Geld daraus nach der Fälligkeit als Sondertilgung in den eigentlichen Kredit fließen und nicht nur die Kreditsumme deutlich reduzieren, sondern auch die Kosten für die Zinsen minimieren. Viele Eigenheiminteressenten arbeiten daher sogar mit mehreren Bausparverträgen und tun so alles dafür, dass die finanzielle Belastung durch den Erwerb der Immobilie in einem überschaubaren Rahmen bleibt.

Wie hoch der Bausparvertrag ausfällt und wann dieser fällig wird, kann bei Vertragsabschluss festgelegt werden. so wird eine bestimmte Mindestbausparsumme festgelegt, die in monatlichen Raten eingezahlt wird. Zudem kann die Sparzeit ganz individuell geregelt werden. Auch wenn die Guthabenzinsen bei einem Bausparvertrag aktuell sehr gering sind, sorgt er doch dafür, dass die Kreditzinsen moderat ausfallen und nicht höher liegen, als unbedingt nötig. Ein Bausparvertrag sollte daher bei der Erstellung eines Finanzierungsplanes unbedingt ins Auge gefasst werden.